ZipRealty

ZipRealty verwaltet datenintensive Anwendungen mit AppDynamics

ZipRealty ist ein führender Immobilienmakler in den USA sowie Anbieter proprietärer Technologie und umfassender Onlinemarketingtools für Wohnimmobilienmakler. ZipRealty bietet modernste internetfähige Technologie und vollständigen Zugriff auf präzise, zeitnahe Informationen über eine Website und mobile Anwendungen zum Kauf und Verkauf von Eigenheimen. Darüber hinaus bietet ZipRealty Technologie und Onlinemarketingtools für Immobilienexperten. Die Produkte von ZipRealty unterstützen einen umfassenden und unabhängigen landesweiten Maklerservice für Wohnimmobilien auf 19 Märkten. Hinzu kommt das Netzwerk „Powered by Zip“, mit führenden lokalen Drittpartei-Maklern auf 20 Märkten.

Bedarf an mehr Transparenz für Datenbanken und Transaktionen von Drittanbietern

Clay Graham, Director of Enterprise Architecture bei ZipRealty, ist für die Wartung und Verwaltung der Java-Umgebungen von ZipRealty zuständig. Seine Aufgabe ist es, sicherzustellen, dass die Anwendung jederzeit verfügbar ist und die Benutzeroberfläche optimal funktioniert.

„Wir bei ZipRealty sehen eine Reihe von Herausforderungen, vor die uns eine derart beliebte Immobilienplattform mit hohem Datenverkehr stellt“, so Clay Graham. „Wir verfügen über eine sehr datenintensive Anwendung, daher sind Datenbanktransaktionen und die Verfügbarkeit der Datenbanken entscheidend für den Erfolg des Unternehmens.“

Dazu kommen bei ZipRealty noch Daten von Drittanbietern, deren Auswirkungen auf die Website sich schwer abschätzen lassen. „Wir integrieren auch zahlreiche Webdienste von Drittanbietern, und es lässt sich kaum bestimmen, wie diese sich auf die Leistung der Benutzeroberfläche der Anwendung auswirken.“ 

Bei vielen Überwachungstools müssen Sie die Schwellenwerte manuell einstellen oder Regeln festlegen. Die AppDynamics-Plattform macht das alles automatisch.

AppDynamics hat Grundwerte für die Leistung eingerichtet und Ausreißer identifiziert

ZipRealty hat für mehr Klarheit über die Systemleistung gesorgt und die AppDynamics-Plattform in der Produktionsumgebung bereitgestellt. „Wir haben festgestellt, dass es tatsächlich nur einen minimalen Leistungsoverhead gibt, und die Transaktionsanalyse ist sehr hilfreich für uns, da wir Prozesse nun bis ins kleinste Detail nachvollziehen können“, erläutert Graham.

„Eine der großartigen Vorteile der Lösung von AppDynamics ist die Möglichkeit, Grundwerte festzulegen, mit denen die täglichen Prozesse verglichen werden können“, bemerkt Clay Graham. „Bei vielen Überwachungstools müssen Sie Schwellenwerte manuell einstellen oder Regeln festlegen. Die AppDynamics-Plattform macht das alles automatisch.“

Verbesserte Leistung der Website und Verantwortlichkeit der Drittanbieter

Da Graham und sein Team die „normale“ Leistung der Website nun besser verstand, konnte er an deren Optimierung arbeiten. „Bei Wartezeiten oder anderen Unregelmäßigkeiten können wir die Transaktion analysieren und die SQL abrufen. Unsere Produktentwicklungs- und Datenbankteams können den Vorgang anschließend wiederholen und verbessern“, erläutert Clay Graham.

Um Drittanbieterinhalte gleichermaßen nachvollziehen zu können, hat Graham die von der AppDynamics-Lösung bereitgestellten Daten untersucht. „Innerhalb von nur einer Stunde nach Installation der AppDynamics-Plattform konnten wir verstehen, welche Webdienste an unserer Anwendung beteiligt sind und wie sich diese auf die Benutzeroberfläche auswirken“, bemerkt Clay Graham. „Dadurch konnten wir sicherstellen, dass diese Dienste unserem Qualitätsniveau entsprechen.“

Graham kommt zu dem Schluss: „Die AppDynamics-Plattform ist ein wirklich nützliches Tool, mit dem wir sowohl die unternehmensinterne Iteration als auch die Endbenutzerzufriedenheit verbessern konnten.“ 

Innerhalb von nur einer Stunde nach Installation der AppDynamics-Plattform konnten wir verstehen, welche Webdienste an unserer Anwendung beteiligt sind und wie sich diese auf die Benutzeroberfläche auswirken.