IG

IG vergößert mit AppDynamics den Durchsatz seiner Plattform um 30 Prozent

IG ist ein weltweit führender Anbieter für Differenzkontrakte und derivate Finanzprodukte. Das Unternehmen vermittelt Kleinanlegern über seine preisgekrönte Handelsplattform und die ebenso ausgezeichneten mobilen Anwendungen, die weltweit durchschnittlich mehr als 4 Millionen Transaktionen pro Monat verarbeiten, Zugang zu mehr als 10.000 Finanzmärkten.

Problematische Überwachung einer verteilten Architektur mit einem einzigen Tool

„In der Branche, in der IG tätig ist, sind geringe Latenzzeiten und hohe Leistung wichtige Unterscheidungsmerkmale und hatten für uns schon immer oberste Priorität“, erklärt Hamed Silatani, Technical Manager bei IG Index, verantwortlich für Rund-um-die-Uhr-Überwachung und -Support der Produktionsumgebung von IG.

Augusto Rodriguez, Technical Architect, IG Web Trading Team, fügt hinzu, dass in der serviceorientierten Architektur von IG viele verschiedene Anwendungscluster existieren. „Es war also sehr schwierig, den Ursprung eines Leistungsproblems zu finden. Wir mussten mehrere Anwendungen untersuchen, um herauszufinden, wo der Fehler entstand.“

Einsatz von AppDynamics zum Erhalt von branchenführenden Leistungen

IG entschloss sich dazu, Application Performance Management (APM)-Lösungen zu testen. „Einer der Hauptgründe, weshalb wir uns mit APM befassten war, dass wir nach Lösungen suchten, mit denen wir unseren Vorsprung aufrecht erhalten können und so schnell es geht Möglichkeiten finden, die Leistung zu verbessern”, so Silatani.

„Wir haben uns aus verschiedenen Gründen für die AppDynamics-Plattform entschieden. Einer der wichtigsten war, dass wir keine Änderungen an unserem Code vornehmen mussten“, so Rodriguez. „Die AppDynamics-Lösung war direkt nach der Standardinstallation in der Lage, all unsere Anwendungen zu erkennen und konnte alle unsere Aktivitäten nachverfolgen.“ Informationen, für die bisher mehrere Anwendungsansichten erforderlich waren, konnten nun auf einem einzigen Bildschirm angezeigt werden.

Die Vorteile lassen sich bereits anhand der einzelnen Funktionen erkennen, und der hervorragende Support, den wir vom AppDynamics-Team erhalten, hilft uns, diese Vorteile noch schneller zu entdecken. Ich bin sehr zufrieden mit unserer Entscheidung.

Der zweite Grund für die Entscheidung für AppDynamics war die Möglichkeit, „Geschäftstransaktionen zu überwachen, die andere Tools nicht überwachen konnten. Mir ist tatsächlich kein anderes Tool bekannnt, das die gleichen Funktionen bietet. Wir konnten eine Geschäftstransaktion oder eine vom Kunden genutzte Funktion komplett verfolgen: von dem Moment, in dem der Kunde auf die Schaltfläche der Benutzeroberfläche klickte, bis hin zum Back-End-Dienst.“ Diese Funktion war das wichtigste Unterscheidungsmerkmal der AppDynamics-Plattform und stellte sich für IG als sehr nützlich heraus.

Wir konnten den Durchsatz der gesamten Plattform um 30 % steigern. Das ist enorm.

Verkürzte Problembehebungsdauer und 30 Prozent mehr Durchsatz

Innerhalb von wenigen Monaten nach der Bereitstellung der APM-Lösung von AppDynamics „konnten wir Verbesserungen in vielen Bereichen, sowohl im operativen Betrieb als auch beim Support erzielen“, so Silatani. „Besonders bei der Problembehebungsdauer gab es deutliche Verbesserungen. Mitarbeiter müssen Probleme seltener an Vorgesetzte verweisen, da sie mithilfe der AppDynamics-Plattform das Problem selbst eingrenzen können.“

Rodriguez fügt hinzu: „Eine Abteilung, die überraschen stark von AppDynamics profitiert hat, war die Qualitätssicherung.“ Das QS-Team war in der Lage, mithilfe der Daten von AppDynamics Belastungs- und Stabilitätstests effizienter durchzuführen. „Wir konnten den Durchsatz der gesamten Plattform um gewaltige 30 Prozent steigern“, so Rodriguez.

“Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit unserer Entscheidung für AppDynamics”, fasst Silatani zusammen. “Die Vorteile lassen sich bereits anhand der einzelnen Funktionen erkennen, und der hervorragende Support, den wir vom AppDynamics-Team erhalten, hilft uns, diese Vorteile noch schneller zu entdecken.”