Humanis

Humanis reduziert mit AppDynamics die durchschnittliche Problembehebungsdauer von 4 Stunden auf weniger als 30 Minuten

Humanis ist ein französischer Versicherungsanbieter im Gesundheitsbereich mit fast zehn Millionen Versicherten. Die Kunden von Humanis nutzen zum Einsehen ihrer vertraulichen Daten und Verträge eine Extranet-Anwendung des Unternehmens. Diese Anwendung basiert auf einer verteilten und komplexen Architektur mit zahlreichen externen Aufrufen von Webdiensten und weiteren Anwendungskomponenten.

Eingeschränkte Transparenz bei verteilten Aufrufen

„Die Behebung von Leistungsproblemen war kompliziert, da wir den Pfad von Benutzeranfragen nicht nachvollziehen konnten. Es gab Beschwerden bezüglich der Front-End-Anwendung – aber wir hatten keine Ahnung, welche der Back-End-Komponenten die schlechte Leistung verursachte“, erinnert sich Yves Nicole, Softwarearchitekt bei Humanis. „Dieser Mangel an Transparenz führte dazu, dass wir durchschnittlich 4 Stunden für die Behandlung eines einzigen Vorfalls benötigten.“

Gleich nach der Installation, ohne irgendwelche Optimierungen, konnten wir innerhalb von zehn Minuten Leistungsprobleme in Zusammenhang mit SQL-Anfragen identifizieren.“ Beeindruckend.

Ein Zwischenfall, bei dem mehrere wichtige Anwendungskomponenten betroffen waren, führte dazu, dass man bei Humanis die Herangehensweise an die Anwendungsleistung überdachte. „Wir hatten einen schwerwiegenden Vorfall, für dessen Behebung wir fünf Tage benötigten – hauptsächlich, weil wir nicht herausfinden konnten, wo genau das Problem lag“, erzählt Nicole. „Danach beschlossen wir zwei Maßnahmen: 1) die Architektur unserer Anwendung zu überdenken und zu überarbeiten, um die Leistung zu verbessern, und 2) einen Weg zu finden, wie wir Probleme schneller lokalisieren und diagnostizieren konnten. Für den zweiten Punkt war es das Naheliegendste, nach einer Application Performance Management-Lösung Ausschau zu halten.“

Unmittelbare Ergebnisse dank der AppDynamics-Plattform

Nicole lernte die AppDynamics-Plattform auf der Devoxx Paris kennen, einer Konferenz für Java-Entwickler. Im Rahmen der Veranstaltung erkannte er bei einer Vorführung der Anwendung auf den ersten Blick, dass es sich um „ein beeindruckendes Produkt handelte.“

Er forderte eine kostenlose Testversion an, installierte diese für Humanis und wurde nicht enttäuscht. „Gleich nach der Installation, ohne irgendwelche Optimierungen, konnten wir innerhalb von zehn Minuten Leistungsprobleme in Zusammenhang mit SQL-Anfragen identifizieren“, berichtet er. „Beeindruckend.“

Da der Test den unmittelbaren Nutzen unter Beweis stellte, setzte Humanis die Plattform bald für all ihre Produktionsanwendungen ein.

Verkürzung der durchschnittlichen Problembehebungsdauer von Stunden auf Minuten

Nicole berichtet, dass sich seit der Installation der AppDynamics-Plattform die durchschnittliche Problembehebungsdauer deutlich reduziert hat. „Das Produktionsteam ist jetzt in der Lage, ein Problem in unter 30 Minuten zu identifizieren und zu diagnostizieren. Das ist eine enorme Verbesserung.“

Außerdem verwenden die Entwickler bei Humanis die AppDynamics-Plattform nun in ihrer QS-Umgebung, um fundiertere Einblicke in die Funktion des Codes während Auslastungstests zu erhalten. „Unsere Entwickler schätzen die AppDynamics-Lösung, da sie nun die Reaktionszeit von Webdiensten testen und den Einfluss eines Auslastungstests auf die verschiedenen Anwendungskomponenten beobachten können.

 

Das Betriebs-Team ist jetzt in der Lage, ein Problem in weniger als 30 Minuten zu finden und zu diagnostizieren, das ist eine große Verbesserung.

Dank der AppDynamics-Plattform können die IT-Teams bei Humanis ihre Aufgaben besser erfüllen. „Wir arbeiten daran, die Anwendungsarchitektur zu verbessern und damit die Leistung zu steigern“, sagt Nicole. „Die AppDynamics-Plattform bietet uns die benötigte Transparenz für unmittelbare Ergebnisse – wir können Probleme jetzt viel schneller beheben, als früher.“