Care.com

Care.com entscheidet sich für AppDynamics zur Überwachung von wichtigen Produktionsanwendungen

Care.com ist mit 9,7 Millionen Mitgliedern in 16 Ländern eine der größten Plattformen für Betreuungsangebote weltweit. Bei Care.com finden Benutzer einfachen und zuverlässig Alltagshelfer. Außerdem werden auf der Seite verschiedene Tools und Ressourcen bereitgestellt, wie beispielsweise moderierter Chat, Hintergrundprüfung, Empfehlungen und ein Leitfaden zur Onlinesicherheit. Im Durchschnitt finden vier von fünf Familien, die sich bei Care.com anmelden, eine Betreuungskraft über diese Seite, und in den USA wird dort alle 30 Sekunden eine neue Beschäftigung ausgeschrieben.

Open-Source-Anwendungen konnten Fehlerursache nicht ermitteln

Jacob Marcus, Senior Director of Engineering, und Pravee Subbarao, Senior Quality Assurance Manager bei Care.com, sind dafür verantwortlich, dass die wichtigsten Anwendungen der Website problemlos reagieren.

Sie arbeiteten bei der Überwachung der Leistung bislang hauptsächlich mit Open-Source-Anwendungen, die ihren Anforderungen jedoch nicht mehr gerecht wurden. „Wir mussten Protokolldateien durchsuchen, um Fehler zu ermitteln“, so Subbarao. Dies war ein langsamer und mühevoller Prozess.

Außerdem traten zeitweilig Speicherprobleme auf, die sie mit ihren Tools nicht richtig identifizieren konnten. „Wir hatten immer wieder Probleme mit der Speicherbereinigung. Es ließ sich nicht ganz nachvollziehen, was sich zu einem bestimmten Zeitpunkt im Speicher befand“, so Marcus.

Lösung mit geringem Overhead und größerer Transparenz

Care.com benötigte eine Application Performance Management (APM)-Lösung, die die zur Leistungsüberwachung nötige Transparenz bietet, ohne die Reaktionszeit der Website zu beeinträchtigen.

„Eines unserer Anliegen bei der Evaluierung von APM-Produkten war, ob diese eine Verlangsamung der Reaktionszeiten von HTTP-Anfragen verursachen. Darauf haben wir besonders geachtet und haben festgestellt, dass bei AppDynamics kein relevanter Overhead bei HTTP-Anfragen auftritt“, so Marcus.

Seit der Einführung der AppDynamics-Plattform konnten wie eine Reihe von Problemen beheben, mit denen wir schon lange zu kämpfen hatten.

Care.com fand die Transparenz, die die Lösung von AppDynamics bietet, bei weitem nützlicher und effizienter als frühere Methoden zur Fehlersuche. „Der Funktionsumfang – die Möglichkeit, Fehler sehr schnell beheben zu können – hat uns überzeugt, diese Anwendung einzusetzen“, so Marcus. „Sie ist einfach eine große Hilfe.“

Langjährige Probleme ermittelt und behoben
„Seit der Einführung der AppDynamics-Plattform konnten wie eine Reihe von Problemen beheben, mit denen wir schon lange zu kämpfen hatten“, so Marcus. Mit Hilfe von AppDynamics konnte Care.com die Probleme mit dem unbekannten Speicherinhalt endlich ermitteln und beheben.

Mit der verbesserten Transparenz kann Care.com nun außerdem gezielt Entscheidungen über Infrastruktur zum Umgang mit Auslastungsspitzen treffen. Außerdem war Subbarao mit den von der AppDynamics-Plattform erfassen Daten in der Lage, dem Entwicklerteam konkrete Angaben zur Leistung zu liefern. So konnten die Entwickler die Reaktionsfähigkeit verbessern und Lösungen bereitstellen. „AppDynamics hat die Problembehebungsdauer verkürzt“, so Subbarao.

Die Möglichkeit, Fehler sehr schnell beheben zu können, hat uns überzeugt, diese Anwendung einzusetzen.

AppDynamics hat zudem für die produktivere Zusammenarbeit zwischen den technischen Teams gesorgt. „Die Teams der Bereiche Betrieb, Entwicklung und Qualitätssicherung treffen sich täglich. Die Erkenntnisse, die uns die AppDynamics-Plattform liefert, werden besprochen und genutzt“, so Subbarao.

Care.com setzt AppDynamics jetzt auch bei der Softwareentwicklung ein. „Noch bevor die Software in einer Staging-Umgebung getestet wird, ermitteln wir mit AppDynamics die genaue Anzahl der Abfragen“, so Marcus. „Die Entwickler bekommen ein besseres Gefühl für die aktuellen Abläufe und können den Code entsprechend anpassen.“ Er fügt hinzu, dass AppDynamics „in jeder Hinsicht zur Verbesserung der Qualität unserer Software beiträgt.“